Bei den Deutschen A-Jugend-Meisterschaften im Herrendegen in Ulm konnten die Segeberger Fechter gleich mehrfach vordere Platzierungen erringen. Kilian Stadter kämpfte sich nach dramatischen Aufholjagden im Hoffnungslauf bis ins Viertelfinale vor, musste sich dort jedoch dem späteren deutschen Vizemeister Lukas Knechtl in einem spannenden Gefecht geschlagen geben. Er belegte im Endklassement den 5. Platz. Deutscher Meister wurde Noe Walter aus Osnabrück. Henning Kelpe belegte einen hervorragenden 14. Platz unter den 96 qualifizierten Startern aus ganz Deutschland.

 

Platzierungen:

1. Noe Walter (Osnabrücker SC) 
2. Lukas Knechtl (OFC Bonn) 
... 
5. Kilian Stadter (FG Segeberg) 
... 
14. Henning Kelpe (FG Segeberg)

 

A-Jugend-DM-2013-Ulm-24 

 

 

 

 

Die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften am Sonntag verliefen ähnlich erfolgreich. Das Team der FG Segeberg in der Besetzung Arved Dolling, Henning Kelpe und Kilian Stadter konnte bei 22 angetretenen Mannschaften den 4. Platz erringen. Nach drei überzeugenden Siegen in der Vorrunde gegen Berlin, Dortmund und Böblingen wurde im Achtelfinale zunächst das bayrische Team aus München und Neu Ulm mit 45:37 augeschaltet. Mit einer überzeugenden Mannschaftsleistung konnte im anschließenden Viertelfinale auch Bayer 04 Leverkusen mit 45:42 besiegt werden.

Leider konnten weder im Halbfinale noch im Gefecht um Platz 3 gegen Dresden die Leistungen aus dem Viertelfinalgefecht wiederholt werden, so daß es letztendlich nur zum 4. Platz reichte. Deutscher Meister wurde das Team aus Frankfurt, das sich gegen die Startgemeinschaft aus Offenbach/Darmstadt/Bensheim mit einem Treffer Vorsprung durchsetzte.

Das Team des SC Itzehoe mit Jonas Zimmermann, Christopher Freese und Christoph Micheel verpasste den Einzug in die Direktausscheidung trotz guter Leistung. Die Rundengefechte gingen jeweils knapp mit 42:43 gegen Baden-Süd und 23:25 gegen Ditzingen verloren.

Platzierungen: 

1. UFC Frankfurt 
2. Offenbach/Darmstadt/Bensheim 
... 
4. FG Segeberg
... 
17. SC Itzehoe